Die Konjakwurzel – eine neues Lebensmittel für die gesunde Ernährung

Die asiatische Konjakwurzel erobert den europäischen Markt. Diese kohlenhydratfreie Wurzel birgt in sich über 50 Prozent Glucomannan, welches in großen Mengen Wasser bindet. In Japan schon seit über 1500 Jahren als Heilmittel verwendet, findet die Konjakwurzel einen Platz in der bewussten Ernährung, speziell bei Low Carb Ernährung. Zu Mehl gemahlen und weiter verarbeitet machen Lebensmittel aus dieser Wurzel satt, binden Fett und wirken reduzierend auf den Hunger.

Was ist die Konjakwurzel eigentlich?

In Asien ist der Tränenbaum oder auch Teufelszunge (Amorphophallus konjac) eine im ostasiatischen Raum weit verbreitete, mehrjährige, krautige Pflanze. Sie liebt das subtropische Wetter mit Durchschnittstemperaturen um 16°C. Überirdisch recht unscheinbar bildet sie im Boden die bis zu 25 cm große Konjakwurzel aus. Das Pulver der Wurzel wird in der Kosmetik und Lebensmittelindustrie verwendet. In Europa zählt das Mehl aus der Wurzel zu den Lebensmittelzusatzstoffen mit der Bezeichnung E425.

Wie wird die Konjakwurzel verwendet?

In Ostasien wird die Konjakwurzel seit Jahrtausenden in der Heilkunde, im Fitnessbereich und als Lebensmittel verwendet. Aus der Wurzel wird ein Mehl gewonnen, welches für viele weitere Mehlprodukte wie Nudeln weiterverarbeitet wird. Vor allem in der diätischen Ernährung findet das Konjakmehl Einzug, weil es keine Kohlenhydrate besitzt, dafür aber sehr viel Wasser bindet durch das enthaltene Glucomannan. Durch das Essen von Konjakprodukten wird der Magen gefüllt, Sie sind schnell satt und dennoch haben Sie kaum Kalorien zu sich genommen. Das Glucomannan bindet nicht nur viel Wasser bei der Zubereitung, sondern dehnt sich auch im Verdauungstrakt aus. Weiterhin werden Fette gebunden.

Ergänzung zu einem gesunden Leben

Anelka / Pixabay

Die Nutzung von Konjakmehl in der Ernährung ist eine wunderbare Ergänzung zu einem gesunden Leben. Neben genügend Flüssigkeitszunahme und regelmäßiger Bewegung ist die Ernährung ein weiterer Baustein für eine gesunde Lebensweise. Dank der fehlenden Kohlenhydrate und dadurch kaum vorhandener Kalorien sättigt die Konjakwurzel ohne zu stopfen. Legen Sie ein Augenmaß auf alle drei Bausteine, fühlen Sie sich fitter und können Ihren Alltag tatkräftig anpacken.
Weitere Informationen zur Konjakwurzel finden Sie hier:

  • http://konjak.net/
  • http://www.ihre-gesundheit.com/
  • http://www.stern.de/

Kommentare sind deaktiviert.